Ministranten Pfarrei Nieder und Mitterolang

Der Patron der Ministranten ist der Hl. Tarcisius. Mit letzter Sicherheit kann über ihn nichts gesagt werden. Er lebte im 3. Jahrhundert in Rom. Dort gehörte er zu einer kleinen Schar verfolgter Christen. Diese mussten sich heimlich treffen und feierten ihre Gottesdienste in unterirdischen Gräbern vor der Stadt, den Katakomben. Die Legende erzählt: Tarcisius war einmal von der Gemeinde beauftragt, den Kranken die Hl. Kommunion zu bringen. Er verbarg sie unter seinem Gewand. Auf der Straße wurde er von Heiden angepöbelt, was er denn da zu verstecken habe. Tarcisius wollte den Leuten nicht sein kostbares Gut zeigen. Da wurden diese frech und bedrängten ihn. Tarcisius konnte in der Not noch die Eucharistie schnell essen, da erschlugen sie ihn schon mit Steinen und Knüppeln. Er ist für seinen Glauben gestorben, deshalb gehört er zur Gruppe der Märtyrer. Sein Grab befindet sich in der Calixtus - Katakombe an der Via Appia in Rom. 

Dargestellt wird der junge Heilige als Diakon mit Palme, Steinen und Hostie. Weil Tarcisius im Auftrag der Gemeinde unterwegs war, gilt er als Schutzpatron der Ministranten. Sein Gedenktag ist der 15. August. Er kann noch heute ein Vorbild sein, mutig für die Botschaft Jesu einzustehen.

Willst du Ministrant:in werden?

Für den Dienst am Altar suchen wir immer neue Ministrantinnen und Ministranten. Unser geschätzter Herr Pfarrer Philip hat immer geschrieben: „Wir haben nun die erste hl. Kommunion gefeiert und nun folgt der nächste Schritt auf unserem Glaubensweg: die Einladung als Ministrant-in am Altar zu dienen.“
Die Ministranten-Aufnahme findet jährlich um den 1. Adventsonntag statt. Möchtest du Teil unserer Gruppe werden, dann melde dich bei Veronika (Tele. 3490843814) oder bei Pfarrer Herr Rüdiger Weinstrauch – Die Pfarrgemeinde würde sich sehr freuen.

Infos zum Minstrant:innen-Dienst in unserer Pfarrei

Tätigkeiten